Medien in der direkten Demokratie


Institutionen der direkten Demokratie stellen hohe Anforderungen an die Medien. Häufiger als in repräsentativen Demokratien müssen sachpolitische Vorlagen diskutiert und der Öffentlichkeit vermittelt werden. Die Medien tendieren in ihrer Berichterstattung zur Personalisierung und Emotionalisierung. Sachpolitische Debatten bieten aber dazu wenig Gelegenheit. Diese Projektgruppe analysiert die Rolle der traditionellen und sozialen Medien in der direkten Demokratie.

Abgeschlossene Projekte

Political parties' attitudes towards direct democracy and digital media

Projektleitung: Yanina Welp
Projektmitarbeiter: Uwe Serdült
Forschungsdatenbank UZH

Promoting or eroding democracy? Civil Society Organizations between institutions, digital media and the streets

Projektleitung: Yanina Welp
Projektmitarbeiter: Uwe Serdült
Forschungsdatenbank UZH